Der Alltag in unserem rollenden Zuhause – #2 Hygiene

Da wir derzeit in einem VW Bus leben, ist unser Schlafzimmer, unsere Küche und unser Badezimmer alles in einem. Wir leben also theoretisch in unserem Badezimmer, weshalb das Thema Hygiene uns natürlich super wichtig ist.
Da unser Bus nicht allzu groß ist, fällt generell nicht viel zum Putzen an und es ist wirklich nicht schwierig alles hygienisch zu halten.

Uns haben schon einige Leute gefragt, wo wir denn duschen würden. Diese Frage müssen wir uns ehrlich gesagt auch ständig stellen. Tatsächlich haben wir auch schon in Flüssen und sogar schon unter einem Wasserfall geduscht, jedoch waren das eher Ausnahmefälle. Es gibt hier viele Strandduschen die zwar super kalt, dafür aber gratis sind.

Das war an warmen Sommertagen kein Problem, doch zurzeit gehen wir meist auf Campingplätzen oder im Schwimmbad duschen, auch wenn dort die Duschzeit oftmals auf 5 Minuten begrenzt ist. Dennoch freuen wir uns über eine warme Dusche, wie wir sie in Deutschland eigentlich jeden Tag hatten, schon Stunden davor.

Doch wir freuen uns nicht nur über die warme Dusche, sondern ebenso über einen Waschgang im Waschsalon. Wir haben zwar einen Waschsack, mit welchem wir unsere Klamotten mit der Hand waschen können, jedoch ersetzt der natürlich keine Waschmaschine.

Wir haben unsere Klamotten schon im Fluss mit Abbaubarem Waschmittel geschrubbt oder mitten im Park gewaschen, da es dort fließendes Wasser gab und es hat jedes Mal gut funktioniert. Doch wenn dann hin und wieder eine Heißwäsche beim Laundromaten ansteht, freuen wir uns sehr über die saubere Wäsche und das ganz ohne körperlich anstrengendes Schrubben.

Bleibt sauber und bis zum nächsten Mal!

2 comments on “Der Alltag in unserem rollenden Zuhause – #2 Hygiene”

  1. Nelly Schmidt sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    So erfinderisch wie ihr seid hat bestimmt euer Bus bald eine Außendusche und warmes Wasser.
    Solange Jasmin lachen kann bei der Wäsche mit dem Sack,ist alles ok.
    Eine Frage: Und was ist mit Bügeln?
    Bleibt gesund.
    Nelly

    1. Lorenz Uhl sagt:

      Hallo Nelli,
      Vielen Dank für deine lieben Kommentare.
      Ich habe hier immer Grund zum Lachen! Und wegen dem Bügeln…Also ein Bügeleisen haben wir natürlich nicht, aber wenn wir unsere Klamotten im Waschsaloon trocknen lassen, sind sie ganz gut entknittert. Mit den restlichen Falten muss man leben und die Klamotten trotzdem schön in den Schrank reinlegen 😉
      Liebe Grüße von uns beiden!

Schreibe einen Kommentar zu Lorenz Uhl Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.