Auf Höhlenerkundung

0
Tag

Die letzten Wochen hat sich das Wetter bei uns ganz schön geändert. So hatten wir Mitte Oktober noch einen strahlend blauen Himmel und konnten noch kurze Hosen tragen und zwei Tage später sind wir schon dem Schnee auf den Bergen entflohen. Wir mussten die letzten Tage schon ganz schön aufpassen wo wir übernachten, um nicht zu stark in die nächtlichen Minusgrade rein zu rutschen. Der Herbst ist nun also schon so richtig bei uns eingetroffen und das vom einen Tag auf den anderen.

Doch nicht nur das Wetter, sondern auch die Zeit hat sich bei uns nun schon öfters gewechselt. Auf unserer Reise mussten wir uns jedes Mal an eine neue Zeit gewöhnen sobald wir aus dem Flugzeug ausgestiegen sind. Doch hier ist es uns zum ersten Mal passiert, dass wir durch verschiedene Zeitzonen hindurchgefahren sind. Insgesamt sind wir in den USA durch 4 Zeitzonen gefahren und die Zeit hat sich für uns jedes Mal um eine Stunde verschoben (Auch wenn es uns manchmal erst Wochen später aufgefallen ist).

In den vergangenen Wochen sind wir die interstate 70 entlanggefahren. Doch um neben den Grand Canyon noch ein zweites natürliches Weltwunder zu besichtigen, haben wir in den letzten Tagen noch einen kleineren Umweg auf uns genommen. So sind wir Richtung Süden in den Staat Kentucky gefahren und hatten dort eine Tour durch die Mammoth Caves gehabt. Die sogenannte Mammut Höhle ist mit einer unglaublichen Länge von 652km die längste Höhle der Welt und jedes Jahr werden noch weitere Wege gefunden, die zu der verzweigten Höhle gehören.

Von wirklich engen Wegen, bis zu riesigen unterirdischen Hallen, hatten wir eine sehr interessante zwei Stunden lange Tour durch die Höhle. Unsere Tour Gruppe bestand aus 100 Menschen und einem Tour Führer. Doch obwohl die Gruppe so groß war, war das durch die tolle Organisation vor Ort gar kein Problem und wir haben viel gesehen und lernen können.

Ein weiterer kleiner Bonus für uns war, dass es weiter im Süden ein paar Grad wärmer war. Denn es wird immer kälter und wir müssen bald schon dem Winter entfliehen…

Bleibt erkundungsfreudig und bis zum nächsten Mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.