I like it! Wir besuchen facebook

0
Tag

Es sind schon einige Wochen vergangen seit wir Philipp, der mit uns gemeinsam bei tewipack gearbeitet hatte, mit seinen Freunden in San Francisco getroffen hatten. Doch diese Woche hat sich für uns nochmals ein einmaliges Angebot in San Francisco ergeben. Der Freund von Philipp, welcher in San Francisco wohnt, arbeitet im Silicon Valley für Facebook. Silicon Valley ist ein Standort, wo große Firmen wie die NASA, Apple, Tesla, WhatsApp, Ebay oder Netflix ihren Sitz haben.

So ist auch Facebook dort lokalisiert und wir hatten die Ehre dort für einige Stunden Besucher zu sein und von unserer neuen Bekanntschaft eine Führung durch die riesige Firma zu bekommen. 35.000 Menschen arbeiten für Facebook, wovon 10.000 in Silicon Valley arbeiten. Dem entsprechend schwierig hat sich auch die Parkplatzsuche gestaltet und so mussten wir große Parkplätze abklappern, bis wir den ersten freien Stellplatz gefunden hatten.

Um das riesen Gebäude betreten zu können, müssen die Mitarbeiter jeden Tag Sicherheitskontrollen passieren. Es gibt mehrere Gebäude, welche entweder zu Fuß oder mit den von facebook bereitgestellten Fahrrädern zu erreichen sind. Für die weitergelegenen Gebäude gibt es einen Bus Shuffle mit eigenen facebook Bushaltestellen.
Im Gebäude angekommen, fällt schnell auf, dass die Decke, wie in einer Lagerhalle offen ist und man alle Kabel und Rohre verlaufen sieht. Das soll symbolisieren, dass die Firma immer nur zu einem gewissen Prozentsatz ihre Ziele vollendet hat und es noch Verbesserungspotenzial besteht. Die Arbeitszimmer, in denen die Mitarbeiter arbeiten sind riesig und offen gestaltet. Knappe 50-100 Menschen arbeiten in solch einem Zimmer. Die Stimmung in einem solchen Arbeitsraum war für uns sehr ungewohnt, da die Mitarbeiter untereinander ständig miteinander geredet haben und fast alle neben ihrem Computer etwas zu essen stehen hatten oder während dessen gegessen und getrunken haben, wodurch das Ambiente sehr locker schien. Auch Mark Zuckerberg hat in solch einem Raum, inmitten der ganzen anderen Mitarbeitern um ihn herum, seinen Schreibtisch.

Die Firma ist wie eine eigene kleine Stadt aufgebaut. Es gibt 40 verschiedene Restaurants, sowie Cafés, Bäckereien, Eisdealen, Smoothie Stände usw. wo sich die Mitarbeiter jederzeit kostenlos bedienen dürfen. Da wir einen Besucherausweis hatten, durften auch wir uns bedienen und es war unglaublich mit was für vollen Bäuchen wir aus facebook wieder rauskamen. Die Auswahl und Vielfalt an Restaurants waren einfach unglaublich. Wir entschieden uns für ein Barbecue Restaurant und hatten sehr leckeres Pulled Pork gegessen.

Außerdem hat die Firma ihr eigenes Fitnessstudio, ein Schwimmbad, einen Frisör, einen 2 Kilometer langen Park auf dem Dach des Hauptgebäudes und vieles mehr. Die Mitarbeiter können von überall aus Arbeiten, doch wir können absolut nachvollziehen warum man keinen Sinn darin sehen könnte, von zuhause aus zu arbeiten. Schließlich haben die Mitarbeiter dort alles was man sich wünschen kann. Überall stehen riesige Kühlschränke, welche mit Getränken und Snacks gefüllt sind und falls ein Herzenswunsch mal nicht dabei sein sollte, können die Mitarbeiter das melden und es wird sich darum gekümmert, dass die gewünschte Süßigkeit aufgefüllt wird.

Die Firma ist wie eine eigene kleine Stadt aufgebaut. Es gibt 40 verschiedene Restaurants, sowie Cafés, Bäckereien, Eisdealen, Smoothie Stände usw. wo sich die Mitarbeiter jederzeit kostenlos bedienen dürfen. Da wir einen Besucherausweis hatten, durften auch wir uns bedienen und es war unglaublich mit was für vollen Bäuchen wir aus facebook wieder rauskamen. Die Auswahl und Vielfalt an Restaurants waren einfach unglaublich. Wir entschieden uns für ein Barbecue Restaurant und hatten sehr leckeres Pulled Pork gegessen. Außerdem hat die Firma ihr eigenes Fitnessstudio, ein Schwimmbad, einen Frisör, einen 2 Kilometer langen Park auf dem Dach des Hauptgebäudes und vieles mehr. Die Mitarbeiter können von überall aus Arbeiten, doch wir können absolut nachvollziehen warum man keinen Sinn darin sehen könnte, von zuhause aus zu arbeiten. Schließlich haben die Mitarbeiter dort alles was man sich wünschen kann. Überall stehen riesige Kühlschränke, welche mit Getränken und Snacks gefüllt sind und falls ein Herzenswunsch mal nicht dabei sein sollte, können die Mitarbeiter das melden und es wird sich darum gekümmert, dass die gewünschte Süßigkeit aufgefüllt wird.

 

Für diesen Tagesausflug waren wir an diesem Tag insgesamt 8 Stunden lang auf der Straße. Doch um sich diese einmalige Chance vor Ort ansehen zu können, war es die Fahrt allemal wert. Es war wirklich ein sehr beeindruckender Tag und wir hatten so viel Spaß die kleine Stadt zu erkunden. Wir waren die meiste Zeit so fasziniert, dass wir kaum dazu kamen Bilder zu machen. Doch wir hoffen trotzdem, dass ihr einen kleinen Einblick von unserer Facebook Tour hattet. Es war wirklich eine einmaligen Chance facebook zu besuchen und dann auch noch am größten Standort: Silicon Valley. Da bleibt nur eins zu sagen:

We liked it! und bis zum nächsten Mal!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.